10’000 Velobegeisterte zelebrierten bei «Hallo Velo!» die Velovielfalt

Bei sonnig-heissen 33 Grad sind am Sonntag, 5. August rund 10’000 Menschen dem Aufruf der «Hallo Velo!» Macher gefolgt. Getreu dem Motto «Fahr mit» radelten die Velobegeisterten aus Nah und Fern auf den 38 Kilometern der Kernroute zwischen Bern, Münsingen und Köniz der Aare und Gürbe entlang. Teilnehmende aus der ganzen Schweiz liessen sich dieses vielfältige Velofestival trotz Rekordhitze nicht entgehen. 

Am Sonntag, 5. August 2018, gehörten die Strassen der «Hallo Velo!» Kernroute, wie auch des City Loop in der Berner Innenstadt von 9.00 bis 17.00 Uhr ausschliesslich den «Hallo Velo!» Teilnehmenden. Trotz extrem heissen Temperaturen nutzten Scharen von Velofahrenden die vielfältigen Zusatzangebote entlang der Strecke zwischen Bern und Münsingen.

 Gelebte Vielfalt

Festplätze boten den Teilnehmenden eine wahrhaft reichhaltige Auswahl an Veloaktivitäten, gastronomischen Leckerbissen und kulturellen Highlights. Entlang der gesamten Strecke standen den Teilnehmenden ein Dutzend Fahrrad-Attraktionen zum selber ausprobieren zur Verfügung. Diese wurden rege genutzt – vom Radquer-Parcours, Bike-OL und e-Bike Testcenter über Radball- und Cargovelos, Fun- und Mountainbikes bis hin zum Einradfahren, Pumptrack und Bikepolo. Beim Radquer und beim Cargobike sowie beim Bike-OL im Wald, konnten sich die Velofans auch bei Wettkämpfen messen.

Ab 2019 zweitägig

«Ab 2019 erweitern wir unser Velofestival auf zwei Tage» lässt sich «Hallo Velo!» Vereinspräsident Felix Werder entlocken. Erste Eckpunkte sind geklärt. «Getreu der Prämisse von Velo Vielfalt, wird der Samstag reichhaltige Angebote bereithalten für alle, die es sportlich ambitioniert mögen, oder ihren eBikes freien Lauf lassen wollen. Der Sonntag wird noch stärker zum eigentlichen Familien- und Geniesser-Festivaltag.» Dabei soll der Samstag das Velofestival in anderen Gemeinden als am Sonntag beherbergen. Details folgen im Dezember 2018. Die dritte Austragung von «Hallo Velo!» findet am Wochenende vom 3. und 4. August 2019 statt.